Noch 14 Tage (bis 23.12.18)

HÜNE Spieltische bei Kickstarter

Dir gefällt vielleicht auch...

  1. Ich fande die Idee als begeisterter Spieler mit kleinen „Mitbewohnern“ in der Wohnung anfangs auch sehr sympathisch: Einfach Mage Knight aufbauen und nie wieder abbauen müssen – ein Spiel kann wunderbar in der Vertiefung geparkt und jederzeit hervorgeholt werden. Klingt super und alle Youtuber haben so ein Ding, klare Sache, oder??

    Zum Glück habe ich mich in Essen am Beeple-Stand mit anderen Spielern am Kapplex-Tisch unterhalten und ein Vorbehalt, den ich schon ein paar mal gehört habe, wurde dort sehr lautstark bekräftigt: es spielt sich einfach schei*e… Durch die Vertiefung spielt man quasi unter normal Null: Um alles was auf dem Brett passiert zu bewegen, ist eine Drehung der Schulter nötig, die auf Dauer einfach nur nervt. Ich habe daher mal Probe gespielt und kann nur bestätigen: gerade bei tiefen Tischen stört das wirklich extrem. Ich investiere jetzt lieber in praktische Organizer (Anfang Dezember startet die neue Kampagne von der sympathischen bulgarischen (?) Firma Folded-Space), um Auf- und Abbau zu beschleunigen.

    Ich kann nur allen Interessenten dazu raten, wirklich mal ein komplettes Spiel an so einem Tisch zu spielen.

    0

    0
    • Interessante Info. Hatte ich so noch gar nicht bedacht. Offenbar sind diese Tische doch eher eine Art Statussymbol für den „richtigen“ Gamer, wozu dann auch das „Kia – Mercedes“-Beispiel passen würde (wobei ich keine Ahnung habe, wie der Jaguar 2018 über dem Mercedes platziert wird :D).

      Danke!

      0

      0
    • Danke. Genau das habe ich mir immer schon gedacht. Das bestätigt mein Gefühl und ich verzichte dann doch lieber.

      0

      0
    • Das so ein erhöhter Rand nicht jedem gefällt verstehe ich. Aber den Nutzen komplett abzusprechen finde ich auch ungerechtfertigt. Soweit ich weiß besitzen fast alle Casino-Tische derartige Rails und der Grund ist die Bequemlichkeit. Ich habe auch schon oft Brettspiele an Tischen mit Rails gespielt und hatte dabei noch nie Schwierigkeiten, an Spielteile heranzukommen, die ich vorher auch bediente. Und die Schulter dreht man da auch nicht mehr, als an Tischen ohne Rail. Die meisten Bewegungen führt man ja direkt vor sich aus (Tableau, Spielfeldbereich) und gerade da ist es dann sehr lässig, nach unten zu greifen anstatt nach vorne.
      Die Übersicht finde ich auch besser an diesen Brettspieltische, nicht zuletzt Dank des Randes.
      Vorteil von Rails ist auch, dass nix den Tisch verlässt. Ich glaube man lügt sich selbst an, wenn man behauptet, nicht ab und an den Fußboden zu besuchen als Brettspieler. Der Spiele Inhalt bleibt immer AUF dem Tisch.
      Ich glaube auch, dass die Brettspieltische nicht als „Statusobjekt“ und zur Abgrenzung konzipiert sind sondern aus dem Wunsch der Spieler heraus. Und die wollen wohl alle eine Rail, denn es gibt keinen Brettspieltisch ohne meine ich.
      Und zuletzt: Der überragende Erfolg dieser Tische (egal ob jetzt in Deutschland oder anderswo) gibt dem Konzept auch recht. Und das freut mich. Und wer diese Tische nicht mag muss sie ja auch nicht kaufen. Ich habe als Kind immer nur am Boden Brettspiele gespielt und empfand es als anstrengend, am Tisch zu sitzen. Also jedem das seine.

      0

      0
  2. Für Tabletopper mag das ja angehen, wobei ich mir dann schon wünschen würde, das man die Höhe verstellen kann….

    Als Brettspieler juckt mich so ein Tisch nicht.
    Der Verlust durch den Rahmen an Spielfläche ist groß.
    Ich finde es auch unangenehm an so einem Tisch wie Clemens.
    Rundum LEDs nerven als Spielbeleuchtung.

    Bei Hüne kommt hinzu, dass ich keine Spanplatten Möbel im Wohnzimmer möchte.
    Gescheite Materialien gibts nicht.
    Sinnvolles Zubehör wie Steckdose und USB Ladeanschluss gibts nicht.
    Schublade und Unterzüge/Auszüge fehlen.
    Die Höhenverstellung ist ok, wenn der Tisch für sonst nichts genutzt wird.

    0

    0
  3. Ich finde die Tische sehr vielversprechend. Ursprünglich hatte ich den Plan den Tisch ins Wohnzimmer zu stellen. Leider passt der von mir präferierte Thurse nicht in unsere Studentenwohnung. Da Preis-Leistung stimmen, werde ich mir den Tisch in zwei, drei Jahren zulegen.
    Dass das Konzept aufgeht, zeigt der aktuelle Kampagnenstand sehr deutlich. Ich wünsche dem Team viel Erfolg! Ich hoffe wir bekommen 2019 ein Update von dir , Sascha!?

    0

    0
  4. Die Tische haben ja Mal einen vertretbaren Preis. Vermutlich werde ich mir nur eine Matte zulegen, dienichbauf meinen Tisch mache.

    0

    0
  5. Ich suche für meinen normalen Tisch eine schöne/schützende Spielunterlage. Ich hab da noch nichts brauchbares gefunden, würde mir aber irgendwie eine Filzmatte oder sowas ähnliches in 90×180 größe vorstellen. Was verwendet ihr denn so bzw. habt ihr ideen dafür?

    0

    0
  6. Man merkt sofort, dass du offensichtlich noch nie Jaguar gefahren bist :D Wahrscheinlich hat dein Kia mehr Ausstattungsqualität als der Jaguar – vom Mercedes ganz zu schweigen ^^

    0

    0
    • Die Beispiele sind vollkommen fiktiv gewählt. Sowohl Mercedes als auch Jaguar liegen außerhalb meiner Preisklasse. Und selbst wenn reizen mich beide Marken gar nicht.

      Mit dem inzwischen verkauften Kia meiner Frau waren wir jedoch sehr zufrieden und hätten auch wieder einen, wenn wir nicht ein sehr gutes Angebot für einen Focus bekommen hätten 😂

      0

      0
      • Mit Kindern braucht man definitiv einen GROSSEN Kofferraum für den Urlaub…
        zumindest mit meiner Frau ;)
        Die Vertiefung sieht nett aus, aber könnte man da nicht einen Hebel dran machen, mit der man die Spielfläche aus der Versenkung hebeln kann?

        Amazon verhunzt ja im moment die eigenen Listen/BP ganz schön…
        Angebotspreise werden noch angezeigt, obwohl nicht mehr verfügbar, gutscheine bei einzelnen Spielen die bei dir dann nicht erkennbar sind etc :/

        0

        0
  7. Vielleicht auch für den ein oder anderen interessant:
    auf humblebundle.com gibt es im Moment ein Brettspielbundle

    0

    0

Schreibe einen Kommentar

Bitte fülle alle Felder aus. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Als Nutzer der Merkliste werden die Felder automatisch ausgefüllt.

Um dir ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten, werden Cookies zu Funktions- und Statistikzwecken genutzt. Mit einem Klick auf "Einverstanden" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Du kannst die Cookie-Einstellungen durch einen Klick auf "Einstellungen ändern" anpassen. Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen zum Einen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu Statistikzwecken oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Du kannst selbst entscheiden, welche Kategorien du zulassen möchtest. Bitte beachte, dass auf Basis deiner Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem können wir mit dieser Art von Cookies ebenfalls erkennen, ob du mit deinem Profil eingeloggt bleiben möchtest.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten im Blog ermitteln und unsere Inhalte optimieren. Wir bitten dich daher, die Statistik nicht zu deaktivieren. Es werden dabei keinerlei persönliche Daten von dir übermittelt.

Bestätigen und schließen