Noch 41 Tage (bis 19.07.21)

Spiel des Jahres 2021, Kinderspiel des Jahres 2021 und Kennerspiel des Jahres 2021: Die Nominierungen!

AnzeigeAnzeige
  1. Ich bin für Micromacro. Hat uns sehr gut gefallen!
    Bei den Kennerspielen hätte ich mich gefreut, wenn Gloomhaven Berücksichtigung gefunden hätte. Von den nominierten wird kein Spiel bei mir einziehen. 🤷🏼‍♂️

  2. Ich glaube, dass Robin Hood den Preis gewinnt. MicroMacro macht sehr viel Spaß, stellt aber aus meiner Sicht für den Familienbereich teilweise ziemlich krasse Gewalt dar.
    Im Kennerbereich habe ich – bis auf Pranken des Löwen – alle Spiele. Da Aeon’s End nur auf der Empfehlungsliste steht, bin ich hier für Paleo, da ich dieses als das innovativste der Spiele ansehe. Arnak macht mir Spaß, kombiniert aber nur bekannte Mechanismen. Fantastische Reiche finde ich gut, aber bietet mechanisch für mich nicht viel.

    • Der rote Pöppel ist kein Preis für den Familienbereich, sondern soll Wenigspielern gute Spiele näher bringen. Das schafft MicroMacro meiner Meinung nach am besten, da man mit sehr wenig Erklärungen und ohne Aufbauzeit mit fast jedem ein kurzes (oder längeres) Spiel spielen kann.

      Man hat dieses Jahr die Wahl, als Gesetzloser mit Pfeil und Bogen zu kämpfen, in der Schule mit Waffen Zombies abzuschlachten oder die Ursache von Verbrechen in einer gezeichneten Stadt aufzudecken. Warum nur bei letzterem die Gewalt ein Problem darstellen soll, erschließt sich mir nicht. Ich glaube, dass man alle diese Spiele problemlos mit 10jähren spielen kann und dass keines davon sinnvoll mit 6jährigen spielbar ist – dafür gibt es halt Kinderspiele.

  3. Zombie Teenz wurde bestimmt wegen seines Vorgängers Zombie Kidz nominiert. Mein Favorit, weil es schnell gespielt und wegen der Umschläge, die zu öffnen sind, richtig motivierend ist.

  4. Ich tippe auch auf Micro Macro und Paleo, da sie beide innovativ und von den Nominierungen jeweils das einfachste Spiel sind

    • Da muss ich dann doch einhaken. Robin Hood ist in meinen Augen weit innovativer. Die Bewegungskonzept und der Open-World Gedanke für das Spielbrett sind einmalig und stoßen eine Tür auf, die uns in den kommenden Jahren noch sehr viele weitere tolle Spiele mit diesem Konzept bereiten werden. Für mich persönlich wird Micro Macro im Kern letztlich immer ein Wimmelbild bleiben.

      • Ich mag Micromacro auch nicht, aber Robin Hood dürfte zu komplex sein, Andorra war damals auch Kennerspiel

      • Da stimme ich dir zu. Vermutlich ist es für diese Kategorie etwas zu komplex. Umgekehrt verstehe ich die Kategorisierung ohnehin nicht mehr so ganz. Man denke an 2015: Brommservice ist für mich auch kein Kennerspiel.

      • „Open World“ ist für das Brettspiel tatsächlich innovativ. Das Konzept hat Menzel sehr schön aus dem Tabletop adaptiert. Robin Hood finde ich zudem deutlich familientauglicher als Andor und deshalb bei rot richtig. Auch hier hat Michael Menzel eine gute Anpassung gefunden. Ob das für den Preis reicht – keine Ahnung?
        Liest man die Blogs der einzelnen Jury-Mitglieder, scheint es mir so, dass Micromacro die Nase leicht vorn hat . Für mich ist es ein Wimmelbild, was ich mäßig interessant finde. Die Gewaltproblematik ist vermutlich eher zweitrangig. Wäre sie ein Problem, hätte es vermutlich keine Nominierung gegeben.

  5. Ich tippe auf Robin Hood und Paleo. Fand MicroMacro richtig gut, aber leider nicht spielbar mit älteren Menschen die schlecht sehen können. Deswegen gewinnt es den Preis auch nicht. Wo bleibt der Corona Sonderpreis für Under Falling Skies? :D

  6. Ich finde es irgendwie befremdlich, wenn Spiele der Top 100 auf BGG wie Pranken des Löwen (6), Aeons End (62) und Wasserkraft (53) NUR auf der Empfehlungsliste landen und stattdessen Titel aufgerufen werden die irgendwo bei 400 und 700 rangieren. Ehrlich gesagt habe ich von Fantastische Reiche gerade eben zum ersten Mal gehört :D
    Wobei man natürlich BGG nicht immer als das Maß der Dinge sehen sollte. Manches da ist auch auf irrationalem Hype zurück zu führen.

    • Der Siedler says:

      Pranken des Löwen und Wasserkraft laufen außer Konkurrenz, sie sind klar über Kennerspielniveau. Der Platz auf der Nominierungsliste ist eine Erwähnung ehrenhalber. Das gibt es seit Jahren und wird auch so von der Jury kommuniziert.

      • Aber schon irgendwie traurig, dass der größte, vermeintlich wichtigste/bedeutsamste Preis nicht in der Lage ist, anspruchsvollere Spiele / Expertenspiele auszuzeichnen (was PdL für mich nicht ist – das hätte hier schon gut gepasst).
        So ist es gefühlt ein Preis für Nicht- und Wenigspieler. 🤐

      • @carsten. Dafür gibt es den deutschen Spielepreis. Ist halt die Differenz von „wir haben eine Jury“ wo die persönlichen Vorlieben wegen der begrenzten Teilnehmerzahl eine große Rolle spielt und eine offene Abstimmung.

      • @ Carsten:
        Genau so wird das von „Spiel des Jahres“ auch kommuniziert. Die wollen einen Preis für Spiele verleihen die in der breiten Masse anklang finden und insbesondere Aufmerksamkeit bei Wenig-/Gelegenheitsspielern hervorrufen.

        https://www.spiel-des-jahres.de/ueberuns/

        Der Vielspieler und Kenner können doch über die Nominierung meist nur müde lächeln, weil vieles davon durchaus vorhersehbar ist. Als Kenner und Szenepreis sind hier, wie schon gesagt, der deutsche Spielepreis oder die BGG-Awards deutlich interessanter.

      • Bleibt eigentlich nur die Frage, wann es mal ein „Expertenspiel des Jahres“ geben wird, um die indirekte Würdigung über die Auswahlliste überflüssig zu machen.

      • @Michi M / Carsten::
        Ein Expertenspiel des Jahres wird es vermutlich nie geben und ist auch gar nicht gewollt.
        Einerseits arbeitet der Verein ehrenamtlich, d.h. man hat gar keine Zeit um sich noch zusätzlich um die anspruchsvolleren Spiele zu kümmern.
        Andererseits will der Preis nicht das beste Spiel auszeichnen, sondern ein Spiel mit „Aufforderungscharakter“. Also ja, es ist der Preis, für das Spiel, welches Nichtspieler, Wenigspieler und Vielspieler gleichermaßen am besten für das Hobby begeistern kann.

  7. Meine Favoriten sind Robin Hood und Arnak 😃

  8. Ich denke, es werden MicroMacro und Paleo, wobei ich persönlich eher der Fan von Robin Hood und Arnak bin.

    Allerdings hat es mich verwundert, dass Calico nicht genannt wurde.

  9. Micro macro fand ich langweillig, die Geschichten unplausibel und fuer kinder der themen wegen ungeeignet. Keine Ahnung was daran gut sein soll, fuer mich die Enttäuschung des Jahres.
    Wäre ein schönes Kinderspiel wenn die Themen andere wären. Wie man Themen wie Suizid, Eifersuchtsmord,Fetischparty und Prostitution in einem Spiel unterbringen kann und dann ab 8 Jahre drauf schreibt ist mir schleierhaft. Vielleicht gibts ja demnächst eine Erweiterung mit Kannibalismus und Vergewaltigung ab 6 J….
    Ich verstehe auch nicht wie man sagen kann das die Kinder das nicht verstehen. Es ist alles explizit gezeichnet und die Faelle kann man nicht lösen ohne die Geschichte zu verstehen. Meine Kinder haben es, leider, sehr gut verstanden und waren ziemlich schockiert.

    Die anderen Spiele habe ich teilweise gespielt und finde ich gut. Die Ruinen von Arnak ist vielleicht nicht herausragend aber waer fuer mich ok als kennerspiel des Jahres, Paleo habe ich allerdings noch nicht probiert. Kann sein das die Jury dieses jahr kein koop Spiel nimmt sondern eher etwas was man auch gut online, zu zweit oder solo spielen kann.
    Robin hood hab ich noch nicht probiert, will ich aber bestellen.
    Bin gespannt ob mir das liegt, bin kein andor fan…

    • Paleo gibt es online, geht gut zu zweit und wie Jedes Koop kann man es solo spielen, indem man 2 Charaktere spielt

      • Wo kann man so was denn online spielen, würde mich interessieren :) Gibt es da eine eigene Platform? Vielleicht ja auch mit mehreren Titeln? Habe schon öfter überlegt, dass es gerade in Zeiten der Pandemie interessant wäre, den Brettspielliebling online zu zocken :)

      • @Naddy
        Paleo gibt es auf Tabletopia, ich denke auch mit kostenlosen Account. Die Bedienung dieser Seite ist am Anfang nicht ganz einfach.
        Weitere Brettspielseiten sind boiteajeux.net, yucata.de, boardgamearena.com, brettspielwelt.de. Dort gibt es zusammen hunderte verschiedene Brettspiele
        Für einzelne wie Codenames, Tac, eine Art Montagsmaler gibt es eigene Seiten.
        Die Seiten sind teils für life spielen teilweise für zugweise über Tage hinweg, oder für beides ausgelegt.
        Bei Interesse gerne nochmal nachfragen. Kann man hier jemand eine PN schicken?

      • @Andrea:
        Danke für die Spieletipps. Haben gestern in unserer Online-Brettspielrunde Codenames online ausprobiert und waren alle begeistert.

        Gibt es da noch mehr solche Einzelseiten?

      • @Calypso

        Es gibt eine Seite für Tac, auch kooperativ Tac-with-bug.herokuapp.com
        Und eine Art Montagsmaler skribbl.io
        Die direkten links kann ich nicht posten

  10. MicroMacro ist in der aktuellen Ausgabe, die für die Jury relevant sein wird, ab 12 Jahren angegeben. Dennoch sagt die Mehrheit der Community auf BGG, dass es ab 8 Jahren spielbar sei (manche sogar ab 6, was ich nicht empfehlen würde). Ein Kind, das versteht, was es bedeutet, mit Waffen gegen Zombies zu kämpfen, könnte davon auch schockiert sein.
    Ich glaube aber auch nicht, dass das Spiel des Jahres zwingend mit Grundschülern spielbar sein muss – dafür gibt es sehr gute Kinderspiele.
    Übrigens wird in der roten Kategorie auf jeden Fall ein Koop gewinnen, da nur solche nominiert sind. Eventuell hat deshalb im Kennerspiel Arnak eine recht gute Chance, obwohl mir persönlich Paleo besser gefallen hat.

    • Familienspiele sollten ab ca 7 Jahren spielbar sein

      • Genau das zeigt das Problem der Brettspiele. Kinder lernen in der Familie gute Spiele kennen, aber nur wenige schaffen den Übergang zu Kenner- oder gar Expertenspielen und bleiben dem Hobby treu.
        Was spielen die 15jährigen mit ihren Schulfreunden, die 20jährigen mit ihren Arbeitskollegen oder Mitstudenten, die 30jährigen beim Treffen mit Kitaeltern oder die 40jährigen mit den neuen Nachbarn? In den meisten Fällen leider gar nicht.
        Das Ziel der Auszeichnung Spiel des Jahres ist es, mehr Menschen das Spielen nahe zu bringen und dazu braucht es einfache Spiele, die auch für Erwachsene interessant sind. Folglich ist der rote Pöppel keine Auszeichnung ausschließlich für Familienspiele, sondern für einfache Spiele, die viele Menschen ansprechen. Das können Spiele sein, die auch mit kleinen Kindern gespielt werden können (z.B. Dominion, ab 8 Jahren), aber solche, die eher für Erwachsene sind (z.B. Codenames, ab 14 Jahren).

        Die Kritik, dass die Edition Spielwiese für MicroMacro zunächst als Alter 8+ angegeben hat, ist berechtigt, aber auch eine Einstufung 12+ schließt nicht vom Gewinn des Preises aus. Im Gegenteil – ich finde es gut, dass die Jury dieses Jahr mit Robin Hood (ab 10) und MicroMacro (ab12) zwei heiße Kandidaten nominiert hat, die gerade keine Spiele für kleine Kinder sind, dafür aber in Familien mit Teenagern hervorragend ankommen werden.

  11. Danke an Andrea für die Auflistung. Kannte ich noch nicht alles…
    Wirklich schön zu wissen, da lege ich mir direkt mal ein paar Lesezeichen an :-)

  12. *** Dune Imperium ***
    in etlichen Shops erhältlich (wenn auch hier noch nicht gelistet).

Schreibe einen Kommentar

Bitte fülle alle Felder aus. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Als Nutzer der Merkliste werden die Felder automatisch ausgefüllt.

Um dir ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten, werden Cookies zu Funktions- und Statistikzwecken genutzt. Mit einem Klick auf "Einverstanden" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Du kannst die Cookie-Einstellungen durch einen Klick auf "Einstellungen ändern" anpassen. Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen zum Einen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu Statistikzwecken oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Du kannst selbst entscheiden, welche Kategorien du zulassen möchtest. Bitte beachte, dass auf Basis deiner Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem können wir mit dieser Art von Cookies ebenfalls erkennen, ob du mit deinem Profil eingeloggt bleiben möchtest.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten im Blog ermitteln und unsere Inhalte optimieren. Wir bitten dich daher, die Statistik nicht zu deaktivieren. Es werden dabei keinerlei persönliche Daten von dir übermittelt.

Bestätigen und schließen