Leider abgelaufen (bis 30.11.20)

Hugendubel: Black Week mit 20% Rabatt

Anzeige Anzeige
  1. Also keine Missverständnisse hervorzurufen eines Vorweg. Deine Seite ist klasse und das ist hier auch nichts gegen dich gemeint oder um Shops vor Gericht zu stellen. Ist wie du sagst halt alles legal und auch in Ordnung).
    Aber zu sagen, dass „in Deutschland ja immer gemeckert werden muss“ und deshalb die Leute auf die Aktion angepisst sind, finde ich ein wenig daneben. Ich persönlich brauche keine Aktion von einem Shop der die Preise um 22% anhebt und nur um sie im Angebot für 20% günstiger zu bewerben. Ist einfach Beschiss und fertig. Damit werden Leute ausgenommen, die vielleicht nicht wissen, wie das bei den meisten Shops läuft und darauf reinfallen. Meine älteren Nachbarn wollten gestern in so einer Aktion, was für ihr Enkelkind kaufen, bis ich denen erklärt habe, dass sie draufzahlen, statt zu sparen. War vor der Aktion nämlich günstiger.
    Ich bin aber auch nicht die Front die ständig brüllt „Wir brauchen mehr Aktionen“. Kaufe lieber bei Online-Shops oder lokal Spiele oder andere Dinge ein, die immer günstige Preise haben und vielleicht auch 0 Aktionen im Jahr machen. Da wird man halt dann nicht beschissen.
    Wenn Hugendubel oder sonst wer nicht will, dass auf alle Spiele 15 – 20% gilt, dann sucht man sich halt ein paar Artikel raus, wie bei Alternate und reduziert die. Damit bin ich auch zufrieden.
    Ich verstehe, dass beide Seiten Gewinn machen wollen, aber so ist ein Shop bei mir halt unten durch.
    Ich erwähne nochmal, dass es nichts gegen dich oder die Shops ist. Jeder macht seine Sache, wie er will, aber man muss nicht erwarten, dass das jedem gefällt.
    Wünsche euch natürlich allen trotzdem viel Spaß beim Sparen und im Notfall haben wir noch die Adventkalender, die bald kommen mit hoffentlich gutem Zeug :)

    • Zum Einen sollte man hier glaube ich sagen, dass das keine Sache ist, die lediglich Hugendubel so macht. Da handeln Thalia, Buecher.de oder wer auch immer nicht anders. Es ist hier nur eben durch den „Leak“ des Gutscheins letzte Wochen aufgefallen.

      Ohne es aber jetzt im Detail nachgeprüft zu haben würde ich behaupten, dass sicher 80% der Preise vielleicht angehoben wurden aber trotzdem mit Gutschein günstiger sind als die letzten Wochen, auch wenn es da sicher Ausnahmen gibt. Wenn es jemanden interessiert, kann ich ja mal die Datenbank im Detail fragen. Das kann auch jeder für sich selbst bei den einzelnen Spielen nachschauen, es gibt eine detaillierte Preishistorie zu jedem Titel.

      Zur Aktion aber im Speziellen: Auch bei Hugendubel ist es so, dass einige speziell ausgewählte Titel zu einem neuen Bestpreis verfügbar sind, in diesem Fall u.a. Captain Sonar und Disney’s Villainous. Die sind nicht „per Zufall“ mit dem Gutschein auf ein neues Bestpreisniveau gefallen. Es ist allerdings aber auch nirgends geschrieben, dass ALLES 20% günstiger ist. Es gibt lediglich einen Rabatt in Höhe von 20%.

      • Danke für die Antwort. Natürlich ist mir bewusst, dass diese Spiele hier nicht zufällig auf Bestpreisniveau gefallen sind. Die machen es im Prinzip schon so, wie bei Alternate, aber warum dann einen 20% Gutschein/Rabatt auf Spielwaren machen, wenn du bei 80% der Titel auf den selben oder sogar einem höheren Preis als vorher landest, weil du diese gar nicht im Angebot haben willst. Wenn du als Shop nicht willst, dass bestimmte Spiele unter den Gutschein fallen, dann mach keinen Gutschein auf ein komplettes Sortiment, sondern zeig mir Spiele, die du günstiger machst. Für den Endverbraucher super zu erkennen, was billiger geworden ist, ohne vorher Stunden mit vergleichen zu verbringen. Aber das ist nicht gewollt, da man die Leute bewusst in so einer Falle laufen lassen will. Wie gesagt brauche ich keine Angebote, wenn der Preis vorher schon in Ordnung war.
        Disney’s Villainous wurde schon von Amazon und co. gut verscherbelt, also kein Highlight ähnlich auch bei Captain Sonar.
        Zu dem Punkt mit den anderen Shops ist mir auch klar, dass das andere auch machen, steht auch in meinem Kommentar drin, dass jeder Shop damit bei mir durch ist. Bestelle schon lange nichts mehr bei Thalia oder ähnlichem.

    • Um aber nochmal hinzuzufügen. Ich will damit hier kein Fass aufmachen. Jeder hat seine eigene Meinung dazu. Manche finden einen Gutschein anziehend und andere wie ich finden es gut, wenn nur die Spiele ausgeschrieben, werden die tatsächlich bewusst runtergesetzt werden sollen, um somit mehr Transparenz für den Endkunden bieten zu können.
      Ich wollte hier nur mitteilen, dass es nicht ums Grundprinzip „Hauptsache meckern“ geht, was hier im Beitrag so dargestellt wird, sondern manchen das Gutschein-Prinzip vielleicht auch kotzen lässt.

      • Ich habe jetzt – auch aus eigenem Interesse – mal eine Analyse über die Preise von Hugendubel die letzten Wochen gefahren. Dazu habe ich als Referenzwert jeweils den Endpreis (inkl. Gutschein/VSK) von heute, vom 18.11. und vom 11.11. genommen.

        Dabei ist folgendes herausgekommen:
        Ingesamt sind 1624 Titel bei Hugendubel gelistet. 1276 davon bekommt man heute mit dem 20% Gutschein günstiger als an anderen beiden Referenztagen (ca. 75%). 347 sind teurer als an beiden Vergleichstagen, trotz Gutschein. Der durchschnittliche Aufpreis auf diese Titel gerechnet liegt bei 74 Cent. Das wiederum entspricht einer durchschnittlichen Preiserhöhung in Prozent (gerechnet zum jeweils günstigsten der drei Angebote) von 4,6%.

      • Zur Analyse über die Preise von Hugendubel die letzten Wochen:
        Sehr coole Auswertung, Sascha! Bin begeistert, was die Datenbank so alles hergibt. Interessant wäre noch die durchschnittliche Ersparnis bei den 1276 Titeln, in Prozent und absolut. Hättest du die auch parat?

    • Leider machen das alle „großen“ Konzerne. Das ist einfach eine Form Menschen dazu zu bringen etwas zu kaufen – böse Zungen würden hier von Manipulationsversuchen sprechen und die haben da wohl garnicht so unrecht ;)

      Das beobachte ich auch schon seit mehreren Jahren bei Amazon, die diezbezüglich sogar immer dreister vorgehen und sie haben erfolg damit. Also nicht verwunderlich, dass andere es nachmachen. :(

      Vielleicht kann der Gesetzgeber solche Fake-Senkungen unterbinden, doch denen wird da immer wieder was anderes „erlaubtes“ einfallen. Letztlich liegt an uns „Kunden“ ob wir derlei Geschäftspraktiken fördern oder nicht. Sprich: bewußter kaufen (oder einfach 100% sparen indem mich nicht kauft;)).

  2. Ich habe so etwa 20 Spiele auf meiner Wunschliste, die ich in regelmäßigen Abständen nachschaue. (Da geht es mir nicht darum noch 3 Cent mehr zu sparen, sondern der PoS ist eh schon zu groß daher kaufe ich noch nicht)
    In verschiedenen Shops schaue ich regelmäßig rein und auch eventuelle Gutscheine rechne ich dann mal mit rein . Die aktuellen Angebote mit Gutschein bei Hugendubel zB sind im Großen und Ganzen ein klein wenig günstiger als ich diese Spiele in den letzten Wochen (ab Anfang Oktober mal Preise notiert) hätte haben können. Es sind tatsächlich im Bereich um die 50 Cent Endrabatt günstiger aktuell. 1-2 sind aktuell teurer, da die Spiele mal mehr reduziert waren.

    Wenn man allerdings berücksichtigt, dass die meisten Leute wie zB die Nachbarn die Spiele einfach so kaufen, ohne hier auf der Seite auf Bestpresie zu warten, kann man sagen es lohnt sich den Hugendubel 20% zu nutzen. Im Schnitt günstiger als zu normalen Zeiten.

    • Wenn deine Nachbarn aber nun auf ein 50€ Spiel starren und auf eine 20% Aktion wartet, weil das eigentlich 10€ sind und starren bei der Aktion dann auf 65€(Was mit 20% dann 52€ sind) ist das im Grunde nicht vertretbar. Wie ich in meinem Kommentar gesagt habe, kann das jeder Shop machen, wie er will, aber diese meide ich, weil mir sowas halt nicht passt.
      Wir Spieler und Sammler sind natürlich anders drauf und suchen ständig nach einem Bestpreis, warten und jagen. Für meine Nachbarn ist es jetzt scheiß egal, aber sie hätten halt mehr gezahlt. Haben sie halt draus gelernt und warten auf keine Aktion mehr bzw. rate ich denen jetzt von solchen Shops ab.

  3. Star Wars Rebellion ist damit leider raus, dabei war der Preis beim Gutscheinleak so gut :(

    Dann ist es jetzt Parks geworden.. allerdings zur Vorbestellung, war das die ganze Zeit schon so?
    Ich konnte auch nicht Paypal als Zahlungsmethode angeben..

  4. bei Thalia gibt es zur Zeit keinen Gutschein ?!

  5. Ich finde die Diskussion sehr spannend. Ich arbeite selbst lange Jahre im Handel und kann euch zumindestens erklären, warum es diese Praktik gibt (will es damit aber nicht schön reden, da ich da auch kein Fan von bin).

    Würde (als Beispiel) Hugendubel nur die Spiele, die sie wirklich reduzieren wollen, mit 20% versehen, würden die Leute diese Spiele besonders durchstöbern und während des Zeitraums würden alle regulären Artikel komplett links liegen gelassen werden. Wenn sie aber die ganze Warengruppe mit dem Rabatt versehen, stöbern die Leute durch alle Spiele und stolpern auch über die nur zum Schein rabattierten Spiele.

    Eigentlich ganz simples Vorgehen und psychologisch auch nachvollziehbar. Aber dass sowas nicht auf dem Radar des Verbraucherschutzes ist, wohl aber eine Grundpreisangabe bei Fusselrollen, ist mir auch schleierhaft 😅

    • Ich habe einige Jahre in der Werbung gearbeitet: es geht da um ganz simple Manipulation um den Betrachter zum Kauf zu verleiten.

      Mit den Prozenten wird ein scheinbares Schnäppchen suggerirert. Dadurch dass es zeitlich und Quantitativ begrenzt ist, wird zusätzlich ein Kaufdruck aufgebaut („schnell kaufen, ehe es jemand anders tut!“). Das ganze hält meist Kurz an, die Käufe sind also oft „kurzentschlossen“. Je länger da ein Käufer „wartet“ desto weniger wahrscheinlich ist ein Kauf. Da hilft dann auch tatsächlich ein Verkaufsbalken, der stetig abnimmt um die Kaufentscheidung herbei zu führen.

      Das System wird immer stärker von immer mehr Händlern ausgenutzt. Es würde mich nicht wundern, wenn hier zusehens Abnutzungserscheinungen auftreten. Vielleicht wird so auch immer mehr Käufern bewußt was da mit ihnen gemacht wird.

      Mir persönlich hilft da immer der Gedanke „Ich spare 100% wenn ich es nicht kaufe, brauche ich es wirklich?“ ;)

  6. Naja, jede Form der Werbung ist Manipulation. Das klingt in so einem Kontext immer so verwerflich, aber die künstliche Erzeugung eines Kaufimpulses ist halt Manipulation. Aber damit zielt man nicht immer gleich ab, den Kunden über den Tisch zu ziehen. Die Unternehmen sind nicht immer alle die bösen, aber sie wollen eben verkaufen! Die Praktik, die am Ende Praktiker ja auch die Existenz gekostet hat, ist aber einfach nicht clever. Ich kenne die Zahlen der hier besprochenen Unternehmen nicht, aber ich muss als Konsument schon klar sagen, dass ich Bei Thalia nichts mehr außerhalb eines Sales kaufe, da sie ständig neue Aktionen fahren.

    Und da schließt sich für mich dann wieder der Kreis zu dem legalen aber nicht legitimen Verhalten der Unternehmen mit den Scheinangeboten. Aber wieso sie das machen, habe ich ja schon geschrieben.

Um dir ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten, werden Cookies zu Funktions- und Statistikzwecken genutzt. Mit einem Klick auf "Einverstanden" stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Du kannst die Cookie-Einstellungen durch einen Klick auf "Einstellungen ändern" anpassen. Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um dir ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen zum Einen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu Statistikzwecken oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Du kannst selbst entscheiden, welche Kategorien du zulassen möchtest. Bitte beachte, dass auf Basis deiner Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzhinweisen.

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem können wir mit dieser Art von Cookies ebenfalls erkennen, ob du mit deinem Profil eingeloggt bleiben möchtest.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten im Blog ermitteln und unsere Inhalte optimieren. Wir bitten dich daher, die Statistik nicht zu deaktivieren. Es werden dabei keinerlei persönliche Daten von dir übermittelt.

Bestätigen und schließen