Leider abgelaufen (bis 13.10.16)

[Update #1] 6 € und 10 € Gutscheine für Spielwaren bei Hugendubel (effektiv 20%)

Dir gefällt vielleicht auch...

5 Antworten

  1. Sascha sagt:

    Jetzt hat zwar das Datum gestimmt, aber der Gutschein-Code war falsch. Sorry.
    Ist korrigiert. Der korrekte Gutschein mit 30 € MBW heißt SPIELEHERBST6.

  2. Cyrill sagt:

    Leider für mich nichts dabei.
    Vielleicht auch besser, in Essen werde ich schon genug Zeug kaufen.

    Oder ist es meist so dass die Messepreis, schnell unterboten werden?

    • Sascha sagt:

      Die letzten Jahre war es leider so, dass es sich nur gelohnt hat, auf der Messe zu kaufen, wenn man das Spiel direkt haben will. Ansonsten spart man doch mehr, wenn man die Titel online vorbestellt und sie sich dann zu einem günstigeren Preis nach Hause liefern lässt. Das sind teilweise eklatante Unterschiede. Selbst wenn es kleinere Goodies als Bonus gibt, rechtfertigt das (für mich) Differenzen von bis zu 10 €.

      Das Ganze gilt jedoch hauptsächlich für die – ich nenne sie mal – Mainstream-Titel. Wenn du an Spielen von ausländischen Verlagen interessiert bist, lohnt sich das aufgrund der gesparten Versandkosten fast immer. Und du musst auch Limitierungen wie z.B. die Pegasus Fachhandelsaktion beachten, die den Kauf bis Ende des Jahres nur im lokalen Store erlauben.

      Ich werde sehr wahrscheinlich dieses Jahr auf jeden Fall „Das Orakel von Delphi“ sowie „Great Western Trail“ dort kaufen. Die beiden zählen zur oben genannten Aktion. Damit spare ich mir den Weg zum nächsten lokalen Laden (der preislich auch nicht unter dem liegen wird).

  3. Reisswolf sagt:

    In Ergänzung der Ausführungen von Sascha – Es lohnt sich auch eigentlich immer, die eigene Wunschliste einerseits mit den u.a. auf Boardgamegeek oder den Webseiten der Anbieter zu findenden Messe-/Vorbestellerpreisen abzugleichen, andererseits sich die Preise von den üblichen Onlineshops (z.B. über diese Webseite…) anzusehen, dies das Messesortiment bereits im Katalog haben und dort teilweise bis zur Messe ebenso gute Vorbestellerpreise bieten. Bei 2-3 Spielen ist man eigentlich bereits versandkostenfrei und viele Messepreise sind in der Tat nur eingeschränkt brauchbar.
    Für mich persönlich ist diese Vorbereitung deshalb sinnvoll, weil man sich dann auch auf der Messe um viele Titel nicht mehr kümmern muss, sondern sich auf die eben sonst nur schwer oder deutlich später zu bekommenden Titel zu konzentrieren.
    De facto bestelle ich ca. 50% meiner „Wunschliste“ bei verschiedenen Anbietern vor (z.B. eher spezielle Titel bei Milan-Spiele oder Fantasywelt sowie „Mainstream“ eben bei Aktionen von Thalia, buecher.de & Co.). Dies erfordert natürlich einige Vorbereitung und Recherche, doch dies gehört für mich zur Vorfreude auf die Messe.
    Die Fachladenaktionen von Pegasus und anderen Verlagen sehe ich dagegen persönlich – bei aller Sympathie für den Laden um die Ecke – eher kritisch, da es im Ergebnis die Preise künstlich oben hält und den Wettbewerb (temporär) aushebelt – es hat auch nicht jeder einen Spieleladen in der Nähe. Hier haben Onlineshops viel zur Verbreitung des Spielesortiments beigetragen…

  4. Alf sagt:

    T.i.m.e Stories kann man nicht mehr bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.